Günter Ebel

Ich mag gerne den Jazz und improvisiere gerne auf dem Hackbrett mit der Jazz-Band „Bavaria Blue“. Außerdem leite ich das Saitenensemble „Bayrisch Creme“, dessen Repertoire  traditionelle, klassische und moderne Stücke umfasst. In meinem Heimatort Eggstätt  leite ich außerdem eine Band, die Gottesdienste mit moderner Kirchenmusik gestaltet.

Mein Ausbildungsweg zum Musiklehrer

Studium am Richard-Strauss Konservatorium zum staatl. geprüften Musiklehrer und staatl. geprüften Musiker (Musikreife). Anschließend Aufbaustudium zum Diplommusiklehrer über die Musikhochschule Nürnberg/Augsburg)

Meine Instrumente

Ich habe mich für das Hackbrett entschieden, weil mich der Klang fasziniert hat.

Ich habe mich für die Gitarre  entschieden, weil ich dazu singen und Akkorde spielen kann.

Ich habe mich für das Schlagzeug  entschieden, weil ich gerne den Rhythmus spüre und mich austoben kann.

Ich habe mich für das Akkordeon entschieden, weil ich damit auch lange Töne spielen kann.

Diese Musikstück gefällt mir besonders gut:

Beethoven-Sinfonien, da sie sehr emotional sind.

 

Mein Unterricht

Als Lehrer ist mir wichtig den Schülern selbständiges Musizieren beizubringen und Freude an der Musik zu wecken. Das Hackbrett ist dabei nicht nur ein Instrument der Volksmusik, sondern kann in jedem Musikstil von Klassik bis Pop eingesetzt werden.

Ich unterrichte gerne, weil ich gerne anderen etwas beibringe. Ich bin gerne mit Kindern und Jugendlichen zusammen und freue mich, einen kleinen Beitrag  zu deren Entwicklung beisteuern zu können. Aber auch mit Erwachsenen zu arbeiten und deren Potential zu fördern macht sehr viel Freude.

Unterricht

Günter Ebel